In Kooperation mit Amazon

Das Theremin: Ratgeber zum Kauf eines Theremins

 Das Theremin ist aufgrund seiner einzigartigen Spielweise ein sehr faszinierendes Musikinstrument. Man spielt es frei von Berührungen. Die Töne werden lediglich durch Handbewegungen in einem Radius von etwa 50 cm um eine der Antennen herum erzeugt. Ebenso berührungslos funktioniert das Regeln der Lautstärke mithilfe einer zweiten Antenne. Ähnlich mystisch, wie das klingt, hören sich auch die dadurch erzeugten Töne an. Bist du neugierig auf dieses wahrlich magische Instrument? Dann erfährst du hier, wie du das Thereminspiel erlernen kannst, für wen es geeignet ist und vieles mehr.

Hier erfährst du:
  • wie das Theremin aufgebaut ist
  • welches die aktuellen Bestseller sind
  • was man vor dem Kauf beachten muss
  • alles über die Funktionsweise & Bausätze

Theremin Test & Vergleich 2017

Was ist ein Theremin und wie funktioniert es?

Das Theremin ist ein meist kastenförmiges, hölzernes Musikinstrument mit zwei hervorstehenden Metallantennen. Indem du deine Hände um die Antennen herumbewegst, kannst du die Tonhöhe und auch die Lautstärke steuern. Als elektronisches Musikinstrument erlaubt es dir, einen Ton unbegrenzt lange zu halten.

Durch die Handbewegungen in Nähe der Antennen bildest du einen Kondensator zwischen der Antenne und der Hand. Durch den Abstand zwischen den beiden Komponenten des Kondensators und durch die Luft zwischen ihnen variieren die Funktionen des Kondensators. Dieser Hand-Antennenkondensator ist Teil eines Oszillators. Sein Ausgangssignal wird mit dem eines nicht variierenden Oszillators gemischt. Die Differenz zwischen diesen wird herausgefiltert. Für den Lautstärkeschaltkreis wird dieses Signal wiederum zur Steuerung der Lautstärke umgewandelt. Für den Schaltkreis der Tonhöhe wird das Signal in den hörbaren Ton verstärkt.

Kurz: Theremin spielen ist ein bisschen wie Singen mit den Händen.

VorteileNachteile
  • sehr hoher Spaßfaktor
  • für jeden geeignet
  • schult die Motorik
  • eröffnet faszinierende Klangwelten
  • „digitales“ Theremin auch für Spielanfänger geeignet
  • anfangs kann es zu einer leicht verspannten Nacken- und Schultermuskulatur kommen

Spielweise des Theremin

So kompliziert die Funktionsweise dieses fantastischen Instruments für einen Laien auch klingen mag, so einfach ist letztendlich seine Bedienung. Mit der linken Antenne wird die Lautstärke gesteuert und mit der rechten die Tonhöhe. Wenn sich deine Hand der Lautstärkeantenne nähert, werden die Töne zunehmend leiser. Erhöhst du den Abstand, erhöhst du die Lautstärke. Die Tonhöhe hingegen wird mit höher, je näher du der Tonhöhenantenne kommst.

Das macht wirklich Spaß und man kann sich lange damit beschäftigen. Schwierig, aber durchaus erlernbar wird es, wenn man die richtigen Tone treffen möchte, also dann, wenn das Theremin als vollwertiges Instrument genutzt werden soll. Hier gilt es, die richtige Tonhöhe stabil zu halten, nachdem man sie einmal gefunden hat. Wenn nun noch deine Lautstärkehand die passende Position gefunden hat, spielst du wirklich Theremin. Es erfordert schon ein wenig Koordination irgendwo zwischen dem Hampelmann und dem „sich gleichzeitig den Bauch zu reiben und auf den Kopf zu klopfen“. 

Wie klingt ein Theremin?

Der elektronische Ton, den das Instrument erzeugt wird meist als mystisch, geheimnisvoll oder sogar gruselig bezeichnet. Der beeindruckende elektronische Sound liegt irgendwo zwischen dem Klang einer Violine und einem sehr hohen, klaren, eher weiblichen Gesang. Du könntest mit diesem Klang versuchen, jemanden in Trance zu versetzen – naja – er wird dein Publikum auf jeden Fall in seinen Bann ziehen.

Die Geschichte der Theremine

Erfunden wurde das Theremin bereits 1920 von Leon Theremin. Seinen richtigen Namen benutzte der ursprünglich aus Russland kommende junge Mann in den USA nicht. Der kluge Kopf wurde auf den Namen Lew Sergejewitsch Termen getauft und war in seiner Heimat Physiker. Glücklicherweise war er auch ein Erfinder, was uns dieses wunderbare Instrument bescherte. Heute gilt das Theremin als Vorgänger des Synthesizers und auch die Erfindung von Drumcomputern basiert auf Termens Arbeit.

Der einstige Vormarsch – wegen seiner spektakulären Spielweise insbesondere auf großen Bühnen – nahm 1938 vorübergehend ein jähes Ende. Termen kam in sowjetische Gefangenschaft, in der er jahrzehntelang ausharren musste. Nur noch in Nischen der Filmmusik wurde auf sein Werk zurückgegriffen. In den Sixties gab es in der Popmusik wieder einen Auftrieb, als elektronische Klänge in Mode kamen. Hier wurde das Theremin aber bald durch moderne Synthesizer ersetzt.

1994 pushte dann ein Dokumentarfilm die Begeisterung für das Instrument noch einmal ordentlich nach oben. „Theremin: An Electronic Odyssey“ wurde bei einem Filmfestival zum besten Dokumentarfilm gekürt und trägt dazu bei, dass Termen unvergessen bleiben.

Für wen ist das Theremin geeignet?

So einfach die Funktionsweise auch klingen mag – es spielen zu lernen erfordert großes Geschick und ist nicht ohne. Allerdings kannst du mit diesem Musikinstrument von Anfang an größten Spaß haben, auch ohne Vorkenntnisse. Somit ist es, was den Spaßfaktor betrifft wirklich für jeden, ob jung oder alt, geeignet. Auch wer auf elektronische Klänge steht, ist mit einem Theremin sehr gut bedient. Es gilt als das erste elektronische Instrument weltweit. Bands wie Led Zeppelin haben es sich zu Nutze gemacht. Es liefert die Filmmusik zu vielen alten Science-Fiction-Filmen und kommt gerne zum Einsatz, wenn die Spannung steigt. Nicht zuletzt Sheldon Coopers Einsatz in „The Big Bang Theorie“ hat das Interesse an diesem außergewöhnlichen Instrument wieder zum Leben erweckt.

Da das Theremin akustisch stark von anderen Instrumenten abweicht, führt es trotz seiner steigenden Popularität ein Nischendasein in der Welt der Musik. Aber gerade das macht es auch für Individualisten so interessant. Diese werden auch von der nicht alltäglichen Optik des Objekts angezogen, denn das Theremin sieht aus, wie es klingt – nicht von dieser Welt.

Für Experimentalmusiker gehört es zum Pflichtprogramm.

Auftritte wie diese zeigen, dass das Theremin mehr kann, als elektronische Klänge zu erzeugen. Schon auf den frühesten Geräten wurden anspruchsvolle und bezaubernde Melodien erzeugt.

Die verschiedenen Thereminbauformen

VarianteHinweise
Das traditionelle ThereminDas gängigste und beliebteste Theremin ist die Standard-Version mit zwei Antennen, die für die Steuerung der Tonhöhe und der Lautstärke zuständig sind.  Dieses wird von Thereminspielern auf der Bühne verwendet und lässt technisch keine Wünsche offen. Zudem lassen sich Musiker gerne ihr eigene Modell auf ihre Vorstellungen angepasst anfertigen, wobei dann auch die Optik variieren kann.
Mit einer AntenneWesentlich preiswerter als die gängigen Modelle mit zwei Antennen sind jene mit lediglich einer Tonhöhenantenne. Dass auch diese ihren Zweck erfüllen zeigen Led Zeppelin mit ihrem Song „Whole Lotta Love“.

Wenn dir das klassische Theremin also zu teuer ist und du es trotzdem gern versuchen möchtest, ist die Variante mit einer Antenne vielleicht eine gute Lösung für Dich. Auch hier sind der Unterhaltungsfaktor und jede Menge Spaß gegeben.

Digitales ThereminVorweg: Digital ist keine absolut korrekte Bezeichnung, da sie auf einem analogen Prozess basieren – dem Mischen zweier Frequenzen, um eine dritte zu erzeugen. Aufgrund seiner Eigenschaften und Ausstattung, erlauben wir uns, diese Art als digital zu bezeichnen.

Beim digitalen Theremin kannst du die Tonhöhe programmieren und auf integrierte Sounds zugreifen. Da die Spielweise genau dieselbe ist, wie bei den anderen Varianten geht nichts vom Spielspaß verloren. Du kannst eben nur durch individuelle Einstellungen falsche Töne vermeiden. Wenn es also nicht dein Anspruch ist, die Königsklasse zu spielen, wirst du deine wahre Freude an diesem Modell haben und innerhalb weniger Minuten schon schöne Klänge erzeugen können.

Theremin BausätzeFür eingefleischte Bastler (aber auch für Sparfüchse) gibt es spezielle Theremin Bausätze. Verschiedene Schwierigkeitsstufen, die nicht selten in Verbindung mit der Qualität des Gerätes stehen, gibt es zu kaufen. Bitte beachte hier, dass es eine echte Herausforderung sein kann, ein Theremin selbst zu bauen und du mindestens mit dem Löten vertraut sein solltest. Bedenkst du das Ergebnis, ist es aber den Schweiß und die Tränen wert.

Theremin selbst bauen – so geht’s

Apropos Bausätze: Solltest du dich dieser Herausforderung stellen wollen, möchte ich dir auch dazu noch einige Hinweise mit auf den Weg geben.

In diversen Online-Shops findest du Theremin Bausätze, mithilfe derer du dir ein Theremin selbst bauen kannst. Vor der Bestellung solltest du dir aber im Klaren sein, dass für die Umsetzung eines solchen Projektes ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick und Werkzeug erforderlich ist. In den meisten Fällen erhältst du einen Bausatz mit vielen kleinen Einzelteilen (wie beispielsweise Distanzröllchen, IC Fassung, Kondensator, Lautspreche, Pappelsperrholz, Polystyrol, Punktrasterplatine, Widerstände), die

  • angezeichnet,
  • zusammengesteckt,
  • gelötet,
  • gebohrt,
  • geklebt und
  • montiert werden müssen.

Natürlich gibt es im Normalfall auch eine bebilderte Anleitung im Lieferumfang – doch trotzdem solltest du etwas Zeit dafür einplanen.

Im Folgenden möchte ich dir beliebtesten Theremin Bausätze bei Amazon auflisten:

Theremin in Ufo-Form: https://www.amazon.de/Theremin-Musikinstrument-Ufo-Form-11x11x6-Bastelset/dp/B00JE9M6V4/

Am Ende könnte das Ganze so aussehen und klingen:

Mini-Theremin: https://www.amazon.de/Gakken-Mini-Theremin-japan-import/dp/4056048746/

Und hier findest du noch eine stark abgewandelte Variante als Kinderspielzeug: https://www.amazon.de/Kosmos-657321-Sound-UFO-Lichtsensor/dp/B00HYHHN3Y/

Tipp: Für echte Bastler gibt es hier noch eine vollständige Bauanleitung samt Teileliste für ein Theremin – allerdings musst du dafür noch die Bauelemente selbst zusammenkaufen.

Die Verwendung in der Musik

In der Filmmusik

  • The Lost Weekend (Deutscher Titel: Fünf Tage): Billy Wilders US-amerikanischer Spielfilm wurde 1945 nach dem gleichnamigen Roman in Schwarzweiß gedreht. Mit Jane Wyman und Ray Milland in den Hauptrollen wurde das Alkoholiker – Drama mit 4 Oscars ausgezeichnet.  Die Filmmusik stammt von Miklós Rózsa.
  • Spellbound (Deutscher Titel: Ich kämpfe um dich): Auch die unvergessliche Filmmusik des Filmklassikers von Alfred Hitchcock stammt von einem Theremin. Der 1945 gedrehte Film mit Ingrid Bergmann und Gregory Peck in den Hauptrollen basiert auf dem Roman „The House Of Dr. Edwardes“ von Francis Beeding. Bei der Oscarverleihung 1946 erhielt der Film den begehrten Oscar für die beste Filmmusik. Auch hier kommt die Musik von Miklós Rózsa. Alfred Hitchcock kannte das Theremin vor seiner Zusammenarbeit mit dem Komponisten noch nicht, hat sich aber zur Freude des Publikums trotzdem auf dieses Experiment eingelassen.
  • ED Wood (Deutscher Titel: Ed Wood): Rudolph Greys Buch „Nightmare of Ecstasy“ ist Grundlage des Spielfilms von Tim Burton. Produziert wurde der Film 1994 von Walt Disneys Companys Filmstudio Touchstone Pictures. Der Film mit Johnny Depp in der Haupt- und Martin Landau in der Nebenrolle gewann zwei Oscars und etliche weitere Preise.  Die Filmmusik kommt von Howard Shore.
  • Mars Attacks! (Deutscher Titel: Mars Attacks!): Wo könnte das Theremin besser eingesetzt werden als in einem solchen Film? 1996 produzierten Warner Bros. die Science -Fiction Filmkomödie. Der Regisseur war Tim Burton. Danny Elfman gewann nicht zuletzt durch den Einsatz des Theremin 1997 den Saturn Award für die Filmmusik.
  • Star Trek: Wusstest du, dass auch die Titelmelodie der wohl bekanntesten Sci-Fi-Reihe (abgesehen von Star Wars natürlich!) dank dem Theremin in den Köpfen der Fans geblieben ist?  Der eingängige Sound stammt zwar eigentlich von der Sopranistin Loulie Jean Norman, klingt einem Theremin aber sehr sehr ähnlich. Spannenderweise wird vor allem auf deutschen Webseiten oftmals berichtet, dass die Star Trek Serienmusik aus den 60er Jahren mithilfe eines Theremins geschaffen wurde – vielleicht auch wegen Videos wie diesen, in denen die Stimme von Loulie Jean Norman in der Star Trek Theme, dem genutzten Theremin doch sehr ähnlich klingt:

Klasse oder?

In der Popmusik 

  • Beach Boys: Für ihren Hit „Good Vibrations“ hatten die Beach Boys ein vereinfachtes Elektrotheremin, das Tannerin, an Bord. Auch in den Songs „I Just Wasn’t Made For These Times“ und „Wild Honey“ kam dieses Gerät zum Einsatz. Dieses Tannerin wurde von Paul Tanner und seinem Studiomusikerkollegen Bob Whitsell entwickelt. Durch das Bewegen eines Reglers auf der Oberfläche wurde die Tonhöhe gesteuert, während die Lautstärke mittels eines seitlich angebrachten Reglers verstellt werden konnte. Auch Robert Moog war an Weiterentwicklungen des Gerätes für die Gitarristen der Band beteiligt.
  • Led Zeppelin: 1969 begeisterte Jimmy Page, Gründer und Gitarrist der Band Led Zeppelin, sein Publikum mit seinem legendären Theremin-Auftritt. „Whole Lotta Love“ wird auch heute noch gern gehört und erinnert so an das Theremin. Gespielt wurde übrigens auf dem einfachen Gerät mit nur einer Antenne.

Hast du Lust auf einen echten Klassiker? Dann lausche hier Harold Arlen, der Ober the Rainbow auf einem Theremin spielt:

So lernst du das Theremin

Der Ehrlichkeit halber möchte ich an dieser Stelle betonen: Das Theremin gilt als eines der Instrumente, die am schwersten lernbar sind. Vorteilhaft ist es allerdings, wenn du beispielsweise bereits Geige oder Saxophon spielen kannst, da du so schon gewohnt bist, nach Gehör zu spielen.

Hast du Lust, bei einer ersten Theremin-Unterrichtsstunde zuzusehen? Dann zeigt dir Thomas Grillo in diesem Video, wie du das Theremin spielen lernst:

Vor allem die Koordination beider Hände bzw. die Gestensteuerung ist für Neulinge oft etwas ungewohnt. Doch mit etwas Übung kannst auch du eine magisch anmutende Performance schaffen und deine Zuhörer verzaubern.

Die Theremin-Virtuosin Lydia Kavina gibt übrigens den Tipp, zuerst Melodien zu erlernen, die du bereits gut kennst. Im besten Fall kannst du sie schon auf einem anderen Musikinstrument spielen – das erleichtert den Einstieg in das neue Instrument ungemein, denn du weißt bereits wir es klingen sollte und musst nur noch die richtige Gestenkombination finden, durch die der gewünschte Ton entsteht.

Noch ein paar Tipps zum lernen

Wie wichtig ist die Technik beim Spielen?

Sehr wichtig. Deine Finger sind das Geheimnis. Natürlich kannst du auch deine Arme bewegen, aber Experten wie Clara Rockmore raten dazu, die einzelnen Finger zur Tonerzeugung zu nutzen. Grund hierfür ist, dass das Theremin nicht nur darauf reagiert, wie nah du daran bist, sondern auch welche Form deine Finger bzw. Hand gerade hat.

Sollte man schon als Kind lernen, wie ein Theremin funktioniert oder geht das auch im Erwachsenenalter noch?

Generell ist es leichter ein Instrument als Kind zu erlernen, dass eine hohe mechanische und physische Erinnerungsleistung erfordert und bei dem man eine gewisse mechanische Fingermotorik erlernen muss. Die gute Nachricht: Das erfordert das Theremin nicht.

Allerdings bist du mehr als bei anderen Instrumenten auf dein Gehör angewiesen. Daher empfehlen passionierte Theremin-Spieler, zunächst ein anderes Instrument zu erlernen – gern auch als Kind natürlich – um eine gute Grundlage für das Theremin spielen zu bilden. Dadurch schulst du dein Gehör und wirst deutlich schneller wunderbare Melodien auf deinem Theremin zaubern.

Muss ein Theremin gestimmt werden?

Nein, aber der Klang ist stark abhängig von den Möbeln in der Umgebung, dem Wetter und dir. Daher kann es passieren, dass du ein paar Sekunden brauchst, um den richtigen Start-Ton deiner Melodie zu finden – das ist aber völlig normal. Warne deine Zuhörer aber am besten etwas vor, denn das Ertasten der Stimmung klingt manchmal etwas grausam.

Wichtige Aspekte beim Kauf eines Theremins

KriteriumBeschreibung
LinearitätWichtig für den Spielkomfort eines Theremin ist, dass der Abstand zwischen 2 Noten gleichbleibend ist. Achte besonders beim Kauf eines günstigen Instruments darauf. Bei diesen ist eine gute Linearität leider oft nicht gegeben.
KopfhöreranschlussSolltest du in einem Mietshaus mit vielen Parteien wohnen, achte auf einen Anschluss für Kopfhörer. Vor allem bei den ersten Spielversuchen mit einem Theremin, könnten sich sonst deine Nachbarn bemerkbar machen.
Farbe und Material des GehäusesDie Gehäuse vieler Modelle sind in klassischer Holzoptik gehalten. Doch einige der preisintensiveren Modelle kommen in schwarzer Hochglanzoptik daher. Sehr schick, aber nicht besonders pflegeleicht. Achte daher auf einen Hinweis bei diesen Instrumenten, ob die Oberfläche Fingerabdrücke abweist. Andernfalls muss du das Gehäuse regelmäßig von Fettrückständen befreien.
PreisBeim Kauf solltest du nicht am falschen Ende sparen. Findest du ein auffallend günstiges Gerät, lies die Produktbeschreibung genauer. Ist es vielleicht ein Theremin mit nur einer Antenne? Oder ist es ein Bausatz? Im letzteren Fall sind die motorischen Anforderungen des Spielens möglicherweise noch dein kleinstes Problem. Der Zusammenbau eines solchen Bausatzes erfordert mindestens gute Kenntnisse das Löten betreffend und hat schon manchen Bastelanfänger in die Verzweiflung getrieben.
Größe und GewichtWenn du es nur Zuhause verwenden möchtest, sind Größe und Gewicht vielleicht egal. Solltest du allerdings in Erwägung ziehen, eine spezielle Musikschule zu besuchen, musst du das Instrument regelmäßig auf-/ und abbauen sowie transportieren. Für diesen Fall sollte es weder überdimensional groß, noch zu schwer sein.
Deine Disziplin und dein DurchhaltevermögenÜberdenke vor dem Kauf deinen Anspruch an dich selbst. Möchtest du professionell spielen und das Theremin als Musikinstrument zum Spielen richtiger Stücke nutzen? Dann bedenke, dass das Erlernen dieses Instruments sehr zeitintensiv ist und du etwas Geduld brauchst. Es erfordert viel Feingefühl, ein gutes Gehör und auch eine geübte Motorik, dem Theremin zauberhafte Töne zu entlocken.

Wenn dein Anspruch nicht ganz so hoch ist und es nicht unbedingt die Königsklasse sein muss, überlege, ob eines mit einer digitalen Tonmaschine für dich in Frage kommt. Du spielst es genau wie ein traditionelles Theremin, kannst dich aber mithilfe einiger praktischer Einstellfunktionen etwas durchmogeln. Schiefe Töne sind so leicht vermeidbar und du kannst dein Publikum schon bald mit schönen Melodien beeindrucken.

Welche Art ist die Richtige für mich?Wie aus den vorangegangenen Kriterien zur Kaufentscheidung bereits ersichtlich, macht es Sinn, sich mit den Eigenarten der verschiedenen Arten vertraut zu machen. So ist es dir möglich, ein Theremin zu finden, dass deinen eigenen Bedürfnissen, deinem Budget und deinen Möglichkeiten entspricht.

Reinigungs- und Pflegetipps

Generell erfordert ein Theremin deutlich weniger Wartungsaufwand als andere Instrumente. Das Gehäuse kannst du in den meisten Fällen mit einem Tuch oder Staubpinsel reinigen. Feuchte Reinigungsmittel oder Reinigungstücher solltest du hingegen vermeiden, um das Gehäuse nicht zu beschädigen.

Mit der Zeit laufen die Antennen vieler Theremine an, da diese aus poliertem Messing bestehen. Das ist völlig normal und leider nicht vermeidbar. Du kannst die Antennen aber hin und wieder reinigen, in dem du wie folgt vorgehst:

  1. Ziehe die Antennen vorsichtig aus den Buchsen.
  2. Entferne die Kugeln.
  3. Reinige die Messing-Antennen mit einem Haushaltsreiniger.
  4. Lass die Antennen gut trocknen.
  5. Stecke sie wieder vorsichtig in das Theremin ein.

Lies aber unbedingt im Vorfeld die Pflege- und Reinigungshinweise des Herstellers deines Theremins, um eventuelle Beschädigungen zu vermeiden!

Die bekanntesten Hersteller

HerstellerBeschreibung
MOOG MUSICRobert (Bob) Moog wurde 1934 in New York geboren und begeisterte sich von frühester Jugend an für das Theremin. Er entwickelte dieses Musikinstrument anfangs weiter und konnte schon bald selbst gebaute Theremins verkaufen. 1954 gründete er dann sein Unternehmen MOOG MUSIC in North Carolina.

Heute profitieren weltweit Hersteller von Synthesizern von Moogs Erfindungen. Durchbrüche erzielte Moog mit dem MOOG MODULAR SYNTHESIZER und dem MINIMOOG.

1968 gewann das Album „Switches on Bach” 3 Grammy Awards. Die Besonderheit: Ein MOOG Modular System. Ausschließlich mit ihm wurden die Musikstücke des Albums eingespielt.

Beliebte Modelle von MOOG MUSIC sind:

  • MOOG Etherwave Theremin Plus
  • MOOG Theremini
  • MOOG Etherwave Theremin Kit
BurnsFür viele Musiker ist Dan Burns die erste Adresse. Seit er im zarten Alter von 8 Jahren den Farbcode erlernt hat, richtet Burns sein Augenmerk auf Forschung und Innovation. Der gelernte Elektronik-Ingenieur entwickelte von klein auf eine Liebe zur Musik und der Elektronik. Sein erstes „Werk“ baute er während seiner High-School – Zeit.

Einige seiner Instrumente sind im Musical Instrument Museum in Phoenix ausgestellt und sind auch in TV-Formaten wie „Law & Order: SVU“ zu sehen.

Der Fokus von Burns liegt stets auf den Bedürfnissen des Kunden. Profis und Anfänger erhalten hier hochwertige Theremins.

Beliebte Produkte:

  • B3 Pro Theremin
  • B3 Deluxe Theremin
  • Zep Theremin
PAiA1959 gründete John S. Simonton Jr. gemeinsam mit seinem Vater das Unternehmen PAiA Electronics. Mit einer Reihe innovativer Produkte ging Simonton speziell auf die Bedürfnisse einer neuen Generation von Künstlern und Musikern ein. Viele der PAiA Produkte nahmen Einfluss auf den Geist der Zeit.

Heute ist PAiA Anlaufstelle für experimentierfreudige Liebhaber der elektronischen Musik und professioneller Musiker. Das texanische Unternehmen hat Niederlassungen in Edmond, Oklahoma und Austin, Texas.

Die beliebtesten Theremine von PAiA

  • 9505KC – Theremax Kit (9505K) + Lectern Case (9505C)
  • Theremax Theremin Electronic Kit (no case: 9505K) + Front Panel and Antenna Set (9505FPA)
  • 9505KPC – Theremax Kit (9505K) + Lectern Case (9505C) – International version
SubscopeDer deutsche Hersteller Subscope baut individuelle Musikinstrumente, die auf einem klassischen Prinzip basieren.

Gründer von Subscope ist der 1969 in Neumünster geborene Dominik Bednarz. Heute lebt und arbeitet er in Kiel. Seine enorm künstlerische Ader spiegelt sich auch in seinen Klangobjekten wieder. Seine Theremine überzeugen durch ihre einzigartige und ästhetische Optik.

Zudem stellt er dein persönliches Theremin nach deinen Vorstellungen für dich her.

Die interessantesten Theremine von Subscope

  • voice T3 superdeluxe
  • 08. shell
  • voicematic 3

Die beliebtesten Theremine vorgestellt

Zum Abschluss dieses Ratgebers möchte ich dir noch drei Schmuckstücke vorstellen, die im Theremin Test regelmäßig mit Bestnoten abschneiden:

Moog Etherwave Theremin Plus

Das Moog Etherwave Theremin Plus ist ein hochwertig verarbeitetes Instrument, dessen Optik beinahe schon dekorativ wirkt. Es verfügt über viele wichtigen Features, die es zu einem optimalen Steuerungs- und Leistungsinstrument machen. Es erreicht Tonhöhen bis zu 3 Oktaven über dem mittleren C. Inklusive DVD MOOG Theremin Rockmore / Kaviny.

Technische Daten:

  • Pitch & Volume CV Out – individuell steuerbare CV Parameter
  • Gate Out
  • Pitch Preview / Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler
  • Power LED – Sofortiger visueller Leistungsstatus auf dunklen Bühnen
  • 5/8 Zoll Gewinde für Ständer

Moog Theremini

Das Moog Theremini ist ein digitales Theremin (eigentlich analog mit einer digitalen Tonmaschine) und im Vergleich zu gängigen Modellen leichter und etwas kleiner. Die Reichweite lässt sich hier vom Spieler selbst einstellen, Ganze 100 cm sind hier möglich. Das Theremini bietet diverse nützliche Einstellungsmöglichkeiten, unter anderem auch 32 digitale Sounds. Die Programmierung auf verschiedene Tonarten ermöglicht es auch Laien, in kürzester Zeit Melodien zu erzeugen. Somit ist es erheblich leichter zu spielen als das klassische Theremin. Die Freude am Spielen bleibt trotzdem ungetrübt.

Technische Daten:

  • integrierter Tuner
  • 32 Speicher für Performance-Parameter
  • Skalierung
  • integrierter Lautsprecher und Kopfhöreranschluss
  • MIDI-USB Anschluss
  • 2 Line Ausgänge (6,3 mm Klinke)
  • LCD-Display
  • CV Ausgang
  • Abmessungen:  578 x 381 x 165 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 1.3 kg

Burns B3 Deluxe

Dieses Theremin ist in liebevoller Handarbeit gefertigt und überzeugt durch seine Qualität. Es eignet sich gleichermaßen für erfahrene Spieler und Anfänger. Die schwarze Beschichtung verhindert unansehnliche Fingerabdrücke. Achtung: Dieses Gerät ist mit einem US-Netzteil ausgestattet.

Technische Daten:

  •   5 Oktavenbereich
  •   Fingerabdruck abweisende schwarze Oberfläche
  •   abnehmbare Stromversorgung 

Widara Distant Voices Theremin

Einfaches, aber funktionales Theremin (auch) für unterwegs.

Eine sehr preisgünstige Alterative für experimentelle Spielereien hat die kleine tschechische Firma Widara auf den Markt gebracht. Ordentlich von Hand gelötet und zusammengebaut kommt es mit nur einer Antenne daher und erinnert an die Auftritte von Led Zeppelin. Wirklich zauberhafte Melodien entlockt man dem Widara Distant Voices Theremin vielleicht nicht, aber es tut, was es soll und macht ordentlich Spaß und herrliche Töne. Betrieben wird es mit einer 9 V Batterie oder wahlweise einem separat erhältlichen Netzteil. Nach etwas Feinabstimmung über den Adjust-Regler reagiert es auf Handbewegungen in einem Abstand von etwa 60 bis 90 cm.

Technische Daten:

  • Batteriebetrieb 9V
  • optional 9V DC Netzteil (separat erhältlich)
  • ausziehbare Antenne
  • praktische Aufbewahrungsbox und Schraubenzieher inklusive
  • optimal für mystische Klänge und Special Effects
  • mit 170 x 180 x 60 mm und 250 g schön kompakt für unterwegs

Zubehör

  • Damit dein Theremin lange wie neu bleibst, solltest du es nicht nur regelmäßig reinigen, sondern auch gut verstauen. Hierfür gibt es spezielle Theremin-Koffer, die besonders robust sind und das empfindliche Instrument vor Erschütterungen schützen.
  • Möchtest du dich erstmal mit dem Klang vertraut machen und großen Musikern lauschen? Dann empfehle ich dir Alben von Clara Rockmore – sie war eine begnadete Theremin-Spielerin, die bis 1998 lebte und schon von klein auf als musikalisches Wunderkind als.
  • Inzwischen gibt Taschen, Tassen, Aufkleber, T-Shirts und Pullover mit Aufschriften wie „#theremin“ oder „I love Theremins“. So trägst du das gute Stück im Herzen immer bei dir.
  • Willst du erstmal auf deinem Smartphone testen, wie es sich anfühlen könnte ein Theremin zu spielen? Dann halte im Play oder App Store Ausschau nach Apps, mit denen du deine ersten Melodien komponieren kannst.

Fazit

Als weltweit einziges Musikinstrument, das völlig berührungsfrei gespielt wird ist das Theremin ein äußerst faszinierendes Instrument. Es hebt sich auch durch seinen Klang von der Masse ab. Dieser ist elektronisch und mutet mystisch an. Deshalb kam es besonders in früheren Filmen zum Einsatz, wenn es gruselig wurde. Das Theremin gilt als Vorgänger des Synthesizers und erlaubt musikalische Experimente.

Mit Bewegungen der Hände um die beiden Antennen des Instruments werden die Töne, die an das Spiel einer Violine oder eine sehr hohe menschliche Stimme erinnern, erzeugt und zugleich die Lautstärke erzeugt. Es findet quasi ein Austausch elektrischer Schwingungen statt.

Ungetrübter Spielspaß ist von der ersten Minute an gegeben und auch erste ernstzunehmende Spielversuche stellen sich mit etwas Übung schnell ein. Bis zum Profi jedoch und dem „richtigen“ Spielen ist es ein langer Weg. Sehr viel Feingefühl und eine gute Motorik erfordert insbesondere das Halten eines Tones. Dies ist – zumindest was die Fähigkeiten des Gerätes betrifft – unbegrenzt lange möglich.

Dieses Instrument erfreut Jung und Alt und ist mit Sicherheit auch das richtige für Individualisten. Allerdings erfreuen sie sich wieder erhöhter Aufmerksamkeit. Fange also lieber bald mit dem Spielen an und fessele dein Publikum mit einzigartigem Sound.

Inhaltsverzeichnis

nach oben